20.03.2015

Datenkommunikation @ Baloise Group: Effiziente Schnittstellen-Entwicklung und -Anpassung

Die Baloise Group mit Sitz in Basel, Schweiz, ist ein europäischer Anbieter von Versicherungs- und Vorsorgelösungen. Für die konzernweite Verknüpfung unterschiedlicher Applikationen nutzt das Unternehmen den USU Valuemation Enterprise Integrator als zentrales Schnittstellen-Werkzeug.

Im Zuge des Aufbaus der konzernweiten IT wurde im Frühjahr 2012 damit begonnen, die heterogene IT-Anwendungslandschaft zu vereinheitlichen und Prozesse zu automatisieren. Außerdem sollten die verschiedenen Anwendungen für den IT-Betrieb innerhalb der Corporate IT standardisiert und konsolidiert werden, um IT-Leistungen für die Ländergesellschaften kostenoptimiert und transparent zur Verfügung zu stellen. Eine der wesentlichen Voraussetzungen dafür war ein sicherer und performanter Datenaustausch zwischen den vielfältigen verteilten Anwendungen, darunter auch die USU-Produktlinie Valuemation. Wichtig waren darüber hinaus die Anbindung von Benutzer- und Kostenverwaltungssystemen mit Daten zu Kostenstellen, Planungsinformationen oder Organisationseinheiten.

Erfahren Sie, wie die Baloise Group diese Herausforderungen gemeistert hat und den Valuemation Enterprise Integrator heute als strategisches Schnittstellenwerkzeug im Konzern einsetzt.

  Zum Anwenderbericht

Zurück