19.03.2015

Gartner-Summit: Steigende Bedeutung von IT Asset Management durch BYOD und Cloud-Angebote

Im Juli habe ich Sie über unsere Planungen zur nächsten Version des USU Valuemation Mobile Managers informiert. Seither haben wir mit Hochdruck an der neuen Version gearbeitet, in deren Entwicklung die Anforderungen unserer aktuellen Kunden und Anwender eingeflossen sind. Die Version 2.0 zeichnet sich durch eine neue Architektur, ein neues Oberflächendesign und eine dadurch weiter verbesserte Usability aus.

Neuer Name für unsere mobile Anwendung

Aus dem neuen Produktnamen „USU Mobile Manager“ erkennen Sie unseren Anspruch, den bisherigen USU Valuemation Mobile Manager zu erweitern. Neben USU Valuemation können mit den kommenden Versionen Schritt für Schritt auch noch weitere USU-Produkte in den Mobile Manager integriert werden. So wird Ihnen zum Beispiel USU Service Intelligence künftig informative Dashboards direkt auf Ihre mobilen Endgeräte liefern.

Neuer und moderner Look

Generell haben wir darauf geachtet, ein flaches und modernes Design umzusetzen, welches vor allem durch seine Einfachheit und eine verbesserte Übersicht überzeugt. Wir können dadurch mehr Informationen auf kleinen Bildschirmen darstellen. Die Version 2.0 umfasst zahlreiche Änderungen an der Benutzeroberfläche. Die aus der Version 1.1 bekannten Kacheln sind nun in einem Menü auf der linken Seite integriert und über einen Wisch bzw. einen Button oben links erreichbar. Dadurch erhalten Sie auf der Startseite mehr Platz für wichtige Kundeninformationen.

Optimierte Tablet-Ansicht

Bereits mit der letzten Version haben wir uns auf die optimierte Darstellung für Smartphones fokussiert. Der auf einem Tablet vorhandene Platz wurde dadurch jedoch nicht voll ausgenutzt. Die neue Version überzeugt nun durch ein neues System, bei dem Listen und Detailansichten in einer Ansicht dargestellt werden können. Als Nutzer können Sie so auf einen Blick eine Vielzahl von Informationen abrufen und wissen immer genau, in welchem Ticket Sie sich befinden.

Neues, zukunftsweisendes Framework

Neben den umfangreichen Anpassungen an der Oberfläche haben wir auch viel Zeit in den nicht sichtbaren Teil der Anwendung gesteckt. Dort wurde das JavaScript Framework Angular JS eingeführt, welches uns vor allem durch seine Modularität überzeugt hat. Mit diesem neuen Framework können wir in Zukunft agiler auf Kundenanforderungen reagieren und neue Module aus USU Valuemation und anderen USU-Produkten schneller umsetzen.

Konfiguration der Anwendung wird ermöglicht

Dank der Umstellung auf das neue Framework und dem neuen Architektur-Design konnten wir eine wichtige und neue Funktion für den USU Mobile Manager umsetze: Ab Version 2.0. ist es möglich, die Anwendung Ihren spezifischen Kundenanforderungen zu konfigurieren, ohne dabei umfangreiche Änderungen am Code vornehmen zu müssen. Aufgrund dieser neuen Funktion können Projekte schneller und effektiver umgesetzt werden.

Haben Sie Fragen hierzu? Dann kontaktieren Sie mich einfach direkt. Bei allen Fragen rund um den USU Valuemation Mobile Manager helfe ich Ihnen gerne weiter!

Zurück