19.03.2015

Gartner-Summit: Steigende Bedeutung von IT Asset Management durch BYOD und Cloud-Angebote

In meinem letzten Beitrag habe ich Sie über die geplanten Neuerungen zur Version 1.1 des Valuemation Mobile Managers informiert. Diese Version wird nun ab dem 1 Juli 2014 verfügbar sein. Heute gebe ich Ihnen einen Überblick über einige neue und nützliche Funktionen in Version 1.1 sowie einen Ausblick auf die kommende Version, die größere Änderungen beinhalten wird.

Neuheiten in der Version 1.1

Eine wesentliche Veränderung ist die neue Ansicht für die End User, die quasi eine Technikersicht mit limitiertem Funktionsumfang ist. Darin kann ein Anwender Incidents anlegen und seine Tickets verfolgen, kann diese jedoch – anders als der Techniker – nicht bearbeiten. Beide Rollen können ab Version 1.1. einen Anhang an ein neues Ticket hängen. Über die Smartphone-Kamera ist es außerdem möglich, ein aufgenommenes Bild als Anhang mit zu schicken. Anhänge können zusätzlich in der Ticketdetailansicht angezeigt und geöffnet werden.

Die Oberfläche wurde zudem um zusätzliche Kacheln erweitert:

  • Die erste Kachel „Master Incidents“ ersetzt den bisherigen Feed, der in der alten Version oberhalb der Kacheln durchgelaufen ist. Unter dieser Kachel finden Sie ab sofort eine Liste aller offenen Master Incidents, zu denen Sie auch neue Tickets anlegen können, falls Sie z.B. das gleiche Problem haben.
  • Die zweite neue Kachel beinhaltet die Ticketaktivitäten und ist nur für den Techniker verfügbar. Hinter dieser Kachel verbergen sich alle zugewiesenen Ticket-Aktivitäten, die im Rahmen des Ticket-Prozesses erledigt werden müssen. Auf allen Kacheln wurde außerdem die Zahl der enthaltenen Tickets hinzugefügt.

Um die Benutzerfreundlichkeit weiter zu steigern, gibt es in Version 1.1 eine Hilfefunktion, die über FAQs die wichtigsten Funktionen des USU Valuemation Mobile Managers erläutert. Die Hilfe ist über das Menü erreichbar und für beide Rollen verfügbar. Zusätzlich sind die Anwender ab sofort in der Lage, aktiv Feedback zu geben. Über den Menüpunkt „Feedback“ können Sie Fragen und Anregungen an das Entwicklerteam schicken.

Neben vielen funktionalen Änderungen bzw. Anpassungen wurde auch am Design gearbeitet. Die Farben und Darstellungen sind nun klarer und deutlicher. Das Menü wurde um Icons erweitert, um die Lesbarkeit der Menüpunkte zu steigern. Die Ticket- und Asset-Suche wurde in das Menü übernommen und ist ab sofort auf jeder Seite erreichbar.

Der Flyer gibt Ihnen einen Überblick über diese und weitere Neuerungen.

Ausblick auf Version 2.0

Wie Sie sehen, enthält die Version 1.1 einige wichtige und nützliche Neuerungen. Um künftig noch schneller und besser auf die Anforderungen unserer Kunden reagieren zu können, werden wir das Framework des USU Valuemation Mobile Managers anpassen. Diese Umstellung bringt viele Vorteile mit sich. Unter anderem können wir damit die Tablet-Ansicht umsetzen, integrieren eine Möglichkeit, die Anwendung von außen zu konfigurieren und werden das Design in vielen Punkten noch benutzerfreundlicher gestalten. Neben diesen Änderungen wollen wir natürlich auch weitere Funktionen hinzufügen. Diese werden besonders in den Bereichen Asset- und Task-Management unterstützen.

Detaillierte Informationen hierzu erfahren Sie hier im nächsten Beitrag, oder Sie kontaktieren mich einfach direkt. Bei allen Fragen rund um den USU Valuemation Mobile Manager helfe ich Ihnen gerne weiter.

Zurück