02.03.2017

USU White Paper: Enterprise Service Management im Mittelstand

Die Digitalisierung von Prozessen bietet ein enormes Potenzial. Im Fokus standen bisher vor allem die Kerngeschäftsprozesse. So wurden z.B. im Rahmen von Industrie-4.0-Projekten Fertigungs- und Logistikprozesse digitalisiert, für das Marketing wurden Marketing Automation Tools eingeführt, und für den Vertrieb neue Websites mit eCommerce-Funktionen ergänzt.

Bisher noch unbeachtet blieben dagegen die internen Serviceprozesse. Dort sind noch immer viele manuelle Arbeitsschritte und Medienbrüche die Ursache für ineffiziente Abläufe. Das reduziert nicht nur die Produktivität der Sachbearbeiter in den Serviceabteilungen, sondern auch die Produktivität der Mitarbeiter, die deren Services in Anspruch nehmen wollen.

Die IT erlebt den Druck zur Effizienzsteigerung schon seit vielen Jahren. Sie hat sich deshalb unternehmensweit zum Vorreiter bei toolgestützten Serviceprozessen und Automatisierungen entwickelt. Somit ist die IT – gerade auch in mittelständischen Unternehmen – in einer guten Position, um ihre Methoden und Tools auch in anderen Servicebereichen zum Einsatz zu bringen und so unternehmensweite Einsparungen zu realisieren.

Mit den sogenannten Enterprise Service Management Tools gibt es nun Lösungen, die abteilungsübergreifend zur Digitalisierung sämtlicher Serviceprozesse eines Unternehmens eingesetzt werden können. In unserem neuen White Paper erfahren Sie, was diese Tools auszeichnet und worauf Sie bei der Tool-Auswahl achten sollten, um damit unternehmensweit Kosten zu senken.

Jetzt White Paper kostenlos downloaden

Zurück