Case Study: EWERK Group

Valuemation als zentrale Plattform für kundenzentriertes Service-Management

Erweiterung von Valuemation zum ERP- und CRM-System

Als Full-Service-Provider führt, begleitet und unterstützt die EWERK Group ihre Kunden europaweit auf dem Weg der digitalen Transformation. Dafür richtet sich das Unternehmen mit seinen IT- und Enterprise-Services konsequent an den individuellen Bedürfnissen von Kundenorganisationen aus.

Der Projektbericht beschreibt, wie die EWERK Group Valuemation als zentrale Plattform und informationstechnisches „Rückgrat“ für sein kundenzentriertes Service-Managements einsetzt und damit seine Wachstumsstrategie umsetzt. Neben der umfassenden Steuerung von Serviceprozessen spielt dabei eine wichtige Rolle, dass Valuemation als ERP- und CRM-System eingesetzt wird.

Erfahren Sie, wie EWERK die Plattform Valuemation selbstständig bedarfsgerecht anpasst sowie um eigene Entwicklungen erweitert und sukzessiv weiter ausbaut.

Jetzt registrieren und downloaden!

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Profitieren Sie von kostenlosen Marktstudien, White Papers, Best Practices aus Servicemanagement-Projekten und mehr.

Jetzt Newsletter abonnieren